Meldungen mit ‚Erbsenbach‘

110 of 16 items

Morgenlicht in Wooglache 2

by Martin Grund

180-Grad-Panoramabild der morgendlichen Wooglache Herrliches Ostersonntag-Morgenlicht für die reaktivierte Wooglache 2! Nach und nach wird dieses ehemalige Top-Laichgebiet von den Amphibien im Mittelwald „wiederentdeckt“…Die komplette Südseite liegt vollsonnig, das sind optimale Entwicklungsbedingungen für die Larven von Springfrosch, Grasfrosch, Laubfrosch, Kammmolch, Bergmolch, Teichmolch und Co.

Kompromiss für Wassermanagement in Wooglache 2 gefunden!

by Martin Grund

Gestern gab es einen guten Kompromiss für die Wasseranbindung einer großen, natürlichen Senke im Haßlocher Mittelwald, die früher eine bedeutende Rolle als Laichgewässer gespielt hat: intern hat sie von uns den Namen Wooglache 2 (WL2) bekommen. Ihre Schwester, Wooglache 1 (WL1), ist schon seit etlichen Wochen erfolgreich an das reaktivierte System „Erbsenbach“ („Ur-.Erbsengraben“) angeschlossen. Beide […]

Wasserfeder für Schlammpeitzger

by Martin Grund

Text: Nicole Hofmeister-Mielke Am Samstag, den 8. November 2014, waren wir im 5+2 Team unterwegs, um Wasserfedern zu versetzen. Die Wasserfeder (Hottonia palustris, Familie: Primulaceae, Schlüsselblumengewächse) ist eine Rote Liste Art in Deutschland, die als eigentliche Wasserpflanze auch trockenfallen kann und somit perfekt zum Geinsheimer Projekt passt.Dank einer Sondergenehmigung der SGD Süd war es uns […]

Wooglache 2, Haßlocher Mittelwald

by Martin Grund

Nach unserem Ortstermin am vergangenen Donnerstag mit dem Haßlocher Forst und der Gemeindeverwaltung haben wir wie vereinbart in der Wooglache 2 zwei Höhenbolzen eingemessen. Sie verdeutlichen die Wasserspiegellage in dieser ca. 200 m langen Waldsenke, die sich einstellen würde, wenn vom reaktivierten Graben nördlich der Wooglache Wasser eingeleitet würde. Wooglache 2 war früher ein herausragendes […]

Pegel Sauschwemme (Unterwald Haßloch)

by Martin Grund

Am Sonntag haben wir in der Sauschwemme zur Dokumentation der Wasserstände einen prov. Pegel gesetzt. Der in diesem Bereich leider noch nicht reaktivierte Bach führt nur wenige Meter an der Ostseite der Sauschwemme vorbei.Mittlerweile ist der Wasserstand durch das regnerische Wetter um fast 4 cm angestiegen. Foto: Peter Scheurer

Übersichtskarte Erbsenbach

by Martin Grund

Hier eine kleine Karte des reaktivierten Erbsenbachs, der bis vor ca. 200 Jahren noch durch den Speyerbach-Schwemmfächer floss und seit August erstmals wieder mit Wasser beschickt wird. Zusammen mit dem Saugraben mündet er schließlich in den ungefähr von Nord nach Süd laufenden Scheidgraben, von dort aus geht es entweder über 4 Abgabestellen in den Alt-Flussgraben […]

Meilenstein: reaktivierter Erbsenbach erreicht Lettenlöcher und Hufeisenteich!

by Martin Grund

Der reaktivierte Erbsenbach hat im Haßlocher Mittelwald in der verg. Woche die „Lettenlöcher“ und den sog. Hufeisenteich erreicht! Beide Bereiche hatten in der Vergangenheit eine herausragende Bedeutung als Amphibienlaichgebiet. Vier Monate nach Beginn des Probebetriebs und einer Bach-Laufstrecke von bislang 3.6 km ist der Beweis erbracht, dass diese Bereiche nach einer jahrzehntelangen Durststrecke künftig wieder […]

Kataster der schutzwürdigen Biotope im Ostteil des reaktivierten Ur-Erbsengrabens

by Martin Grund

Auszug aus dem Landschaftsinformationssystem „Lanis“ der Naturschutzverwaltung. Östlich der Gemarkung Haßloch (= östlich der Hochspannungstrasse) würde das Wasser aus dem Ur-Erbsengraben entweder in das System des sog. Neugrabens oder des sog. Altflussgrabens übergehen. Beide bilden einen dichten Verbund schutzwürdiger Biotope von West nach Ost im Schwemmfächer des Speyerbachs. Gebietsbeschreibung Neugraben (auf der Karte der obere […]

Wasser im reaktivierten Bach jetzt östlich der Straße Geinsheim-Haßloch angelangt

by Martin Grund

Genau 2 Monate nach Projektbeginn war es in dieser Woche so weit: das erste Wasser fließt im vorhandenen Rohr unter der Straße durch Richtung Osten. Weil der eigentliche Altmäander ohne Durchlass westlich der Straße endet (ein Durchlass wurde beim Straßenbau vergessen), wurde ein kurzer Bypass Richtung Norden angelegt, damit das Wasser alternativ im vorhandenen Flussgraben […]