Beim Behörden-Ortstermin am 26.3. wurde einvernehmlich beschlossen, dass ein wunderschöner, ca. 80 m langer Abschnitt der von Nord nach Süd verlaufenden Geländerinne mit der reaktivierten Gewässerachse verbunden werden soll. Am vergangenen Donnerstag war es soweit: ein Mitarbeiter der Umweltabteilung hatte die ehrenwerte Aufgabe der Anbindung übernommen, ein wichtiger Baustein zum Erhalt der Artenvielfalt auf Neustadter Gemarkung! Es ist zu erwarten, dass sich hier ein Top-Laichgewässer für Springfrosch, Grasfrosch und Co entwickelt.

Der Abschnitt wird beidseitig von wunderschönen Stieleichen eingerahmt. Die Maßnahme ist ein wertvoller Baustein unserer Projektes „Altbach“.  

Die reaktivierte Flachwasser-Senke, umgeben mit wunderschönen Alteichen