Der NABU Neustadt zeigt sich überrascht, dass sich die Mehrheit im Stadtrat dafür entschieden hat, vierzehn über fünfzig Jahre alte Linden im Bauprojekt Jahnplatz in Lachen-Speyerdorf zu opfern. Ein im Umweltausschuss mehrheitlich befürworteter Alternativvorschlag der Verwaltung, der auch vom Investor mitgetragen worden wäre, ist damit gescheitert. Der NABU Neustadt kommentiert diesen Beschluss: „Mit dieser Entscheidung werden die Bemühungen der Stadt zum Thema Klimaschutz, zu Aktivitäten im Rahmen des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ und des laufenden Labeling-Verfahrens „StadtGrün naturnah“ konterkariert. Die Politik stellt sich hiermit kein gutes Zeugnis aus und nimmt beim Neustadter Reizthema der unzähligen Baumfällungen eine weitere Polarisierung in Kauf. Wir bedauern die Signale der Kompromisslosigkeit, die Teile der politischen Vertreter unserer Stadt für zukunftsfähig halten!“

 

Wer sich über die Inhalte der Planung bzw. über den Alternativvorschlag informieren möchte, kann die entsprechenden Vorlagen über den folgenden Link einsehen:

https://buergerinfo.neustadt.eu/to0040.php?__ksinr=3213