NABU-Mauersegler-Schulen

Projektgebiet: gesamte Pfalz

Der NABU Neustadt/Weinstraße ist Initiator und Betreuer eines landesweiten Ansiedlungsprojektes von Mauersegler-Kolonien an Schulen und anderen Gebäuden. Rund um Neustadt werden 9 Schulen betreut, landesweit 28 Schulen.

Idee und Konzept

Kernidee sind die jährliche Liveübertragung vom Nestgeschehen der Mauersegler im Schulgebäude mit Hilfe von Infrarot-Kameras und Mikrofon und die Einbindung der Lebensweise dieser faszinierenden Vogelart in den Unterricht.

Unter bestimmten Voraussetzungen lassen sich Mauersegler effektiv und gezielt an Gebäuden ansiedeln (Methode ausführlich beschrieben von Erich Kaiser, Kronberg/Taunus). Besonders im städtischen Umfeld ist binnen ein bis zwei Jahren nach Anlockbeginn mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der ersten Brut zu rechnen. Hat sich ein erstes Paar niedergelassen, so ist das meistens der Beginn eines kontinuierlichen Kolonieaufbaus. Die extreme Brutplatztreue von Mauerseglern bietet schon im frühen Stadium der Kolonie gute Möglichkeiten zur Beobachtung durch Infrarotkameras incl. integriertem Mikrofon, PC und Monitor. Mit Hilfe des PC können dann nach Belieben z.B. recht komplexe Beobachtungsdatenbanken aufgebaut und wissenschaftliche Langzeitstudien betrieben werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Weiterführende Informationen: www.nabu-mauerseglerschulen.de