Da es innerhalb der Stadt wenig Nistmöglichkeiten gibt, haben wir in Zusammenarbeit mit der Neustadter Stadtgärtnerin in den Parks Rosengarten und Kriegergarten zehn Nistkästen aufgehängt -natürlich mit speziellen Nägeln und immer in Richtung Osten- ,die wir vorher zusammengebaut hatten. Damit möchten wir zugleich die Parks aufwerten.
Die beiden Parks bildeten bis Ende des 19. Jahrhunderts zusammen den Stadtfriedhof.
Dies ist nun unsere erste Nistkastenreihe, die wir von nun an betreuen werden. Das heißt: Im Januar die Nistkästen entleeren und säubern, sowie Liste über die Kästen und die Bewohnung der Kästen führen. Wir sind schon sehr gespannt und hoffen, dass unsere Kästen gut angenommen werden!
Das Aufhängen der Kästen am Freitagmorgen (19.03.2010) war besonders schön, da das erste Mal der Frühling so richtig rauskam und es in lockerer Frühlingsstimmung viel Spaß gemacht hat – ein guter Anfang!