Erfreuliche Wasserverhaeltnisse im Geinsheimer Wald: durch die starken Regenfaelle im Dezember (mein privater Regenmesser zeigte stramme 111 Liter/qm an) sind die natuerlichen Senken und Tuempel schon jetzt wieder gut gefuellt. Auf dem Bild ist im Vordergrund der Hausgraben (auch Kreuzgraben genannt) zu erkennen, kurz bevor er im Hintergrund in den Schlaggraben (= Kropsbach) einmuendet.
Der maechtig dimensionierte Hausgraben versorgt ueber einen Abzweig die naturschutzfachlich bedeutsamen Flaechen suedlich der Aumuehle („Am roten Kreuz“) mit Wasser.