http://tinyurl.com/yd56s9d

Samstag, den 13.03.10

Die Vögel des Waldes und seiner Randzonen – Eine Exkursion für „EinsteigerInnen“

Spechte, Meisen, Drosseln u.a. heimische Vogelarten kündigen mit ihren Rufen und Gesängen den Frühlingsbeginn an… Es werden Grundkenntnisse vermittelt, die bei weiteren Exkursionen gefestigt und erweitert werden können. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. (auch Kinder ab 8 Jahren sind willkommen). Es wird um telefonische Voranmeldung gebeten (06321/30717)
Leitung: V. Platz
Treffpunkt: 8.00 Uhr, Parkplatz am Ordenswald beim Reitclub Neustadt an der Weinstraße
Dauer: ca. 2 Std., unauffällige Kleidung, Fernglas, Papier und Stift für Notizen und –
falls vorhanden – Bestimmungsbuch erwünscht!

Samstag, den 20.03.10

Amphibien und wirbellose Kleintiere in den Tümpeln des Ordenswaldes und der Rehbachwiesen

Exkursion für Kinder ab drei Jahren und ebenso „neugierige“ Jugendliche und Erwachsene
Führung: V. Platz, B. Hoos u.a.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Soldatenweiher ( ca. 600 m östlich des Reitclubs Neustadt am Asphaltweg, der am Nordrand des Ordenswaldes entlang führt )
Dauer: ca. 2 Stunden, je nach Wetter sind Gummistiefel und Sitzmatten hilfreich!

Sonntag, den 18.04.10

Vogelexkursion im und rund um das Einkaufs- und Gewerbegebiet „Weinstraßen-Zentrum“

Erstaunlicherweise weisen gerade große Einkaufszentren mit Parkplätzen/Brachflächen die letzten Lebensräume für zum Teil sehr seltene „Rote-Liste-Arten“ wie z.B. die Haubenlerche auf. Natürlich lassen sich dort und in der angrenzenden Feldflur auch häufigere Arten gut beobachten (z.B. die Dohlenkolonie im alten Wasserturm der Turenne-Kaserne).
Führung: V. Platz, M. Grund, C. Bussen u.a.
Treffpunkt: 7.00 Uhr, Parkplatz beim Fitness Park Pfitzenmeier, Le Quartier-Hornbach 31
Dauer: ca. 2 – 3 Stunden, unauffällige Kleidung und Fernglas erwünscht!

Sonntag, den 09.05.10

Die Vögel des NSG „Rehbachwiesen-Langwiesen“ entlang des Ordenswaldes

Das letzte stadtnahe große zusammenhängende Wiesengebiet steht seit 2002 unter Naturschutz. Angesichts vielfältiger Biotopstrukturen kann es mit einer hohen Artenvielfalt aufwarten (z.B. Neuntöter, Schwarzkehlchen, Wendehals…).
Führung: V. Platz, B. Hoos, M. Post u.a.
Treffpunkt: 7.00 Uhr, Parkplatz am Ordenswald beim Reitclub Neustadt an der Weinstraße
Dauer: ca. 2 – 3 Stunden, unauffällige Kleidung und Fernglas erwünscht!

Mittwoch, den 12.05.10

Botanisch-zoologische Abendexkursion im NSG Lochbusch bei Neustadt – Geinsheim

Im obengenannten Gebiet erfassen die Naturschutzverbände GNOR und POLLICHIA seit vielen Jahren zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten und führen in Teilbereichen gezielte Pflegemaßnahmen durch. So lassen sich z. B. diverse Orchideen-, Amphibien- u. Vogelarten entdecken!
Führung: F. Thomas, F.-R. Giese, V. Platz u.a.
Treffpunkt: 18.00 Uhr, Parkplatz am Golfclub, N der B 39 zw. Geinsheim und Großwald
Dauer: ca. 2 – 3 Stunden, unauffällige Kleidung und Fernglas erwünscht!

Mittwoch, den 02.06.10

Naturkundliche Abendexkursion im FFH-Gebiet „Hörstengraben-Niederung“

Die ökologische Aufwertung der teils intensiv genutzten Kulturlandschaft am Hörstengraben im Zuge der Flurbereinigung Geinsheim-B39 und der Wasserrahmenrichtlinie wurde Ende 2009 abgeschlossen. Im Blick auf die Vorjahres-Exkursion werden die Ergebnisse sowie die
Entwicklung von Flora und Fauna (Wildkräuter, Amphibien, Vögel…) vorgestellt.
Führung: K. Hünerfauth, F. Thomas, M. Post u.a.
Treffpunkt: 18.00 Uhr, Wasserwerk „Benzenloch“ an der B39 zw. Geinsheim und Lachen
Dauer: ca. 2-3 Stunden, unauffällige Kleidung und Fernglas erwünscht!

Freitag, den 11.06.10

Abendexkursion zu den Ziegenmelker-Revieren bei Neustadt-Haardt und – Gimmeldingen

Nicht nur in den Wäldern der Ebene sondern auch entlang der Ostgrenze des Pfälzerwaldes am
Haardtrand, im lichten, trocken-warmen Kiefernwald, lässt der Ziegenmelker ab der Abend-
dämmerung seinen Gesang ertönen…Neben dieser „Rote-Liste-Art“ werden wir mit etwas Glück weitere nachtaktive Vögel u.a. Tierarten entdecken (z.B. Grillen, Erdkröte, Waldohreule)!
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. (auch Kinder ab 8 Jahren sind willkommen).
Es wird um telefonische Voranmeldung gebeten (06321/30717)
Führung: V. Platz, B. Hoos, M. Post u.a.
Treffpunkt: 20.30 Uhr, Parkplatz Sportplatz Gimmeldingen (Hainstraße à Talwiesenstraße)
Dauer: ca. 2-3 Stunden, bitte Stirn- oder Taschenlampe mitbringen, wegen steiniger
und teils steiler Pfade ist stabiles Schuhwerk anzuraten!

Sonntag, den 20.06.10

Morgendliche Exkursion ins Naturschutzgebiet Lochbusch-Königswiesen mit Frühstück am Speyerbach – Vorstellung der geplanten Teil-Reaktivierung der Wiesenbewässerung

Entlang ehemaliger Bewässerungsgräben geht es durch eine geschichtsträchtige und vielfältige Wiesenkulturlandschaft. Mit etwas Glück präsentieren sich Baumfalke, Eisvogel, Grauammer, Weißstorch u.a. Vögel sowie diverse seltene Libellenarten.
Führung: M. Grund u.a..
Treffpunkt: 6.00 Uhr, Parkplatz am Ordenswald 200 m nördlich der Fronmühle an der
Verbindungsstraße Geinsheim à Haßloch
Dauer: ca. 3 Stunden (Wegstrecke 7,2 km), unauffällige Kleidung und Fernglas
erwünscht. Bitte „Material“ für’s gemeinsame „Rucksackfrühstück“
mitbringen!

Montag, 23. August 2010

Batnight 2010 in Neustadt/Weinstr.; Fledermaus-Erlebnisabend für Kinder mit ihren Eltern

Wie viele Gummibärchen wiegt eine Fledermaus und warum kann sie mit ihren Ohren sehen? Diese und viele weitere Fragen klärt die Naturschutzjugend (NAJU) Neustadt auf dem Fledermauserlebnisabend am 23. August.

Es gibt spannende Infos und Spiele über die Fledermäuse und ausgerüstet mit Ultraschall-Detektoren werden wir einige der geheimnisvollen Nachtbewohner sehen und hören können. Eingeladen sind besonders Kinder mit ihren Eltern, aber auch alle anderen sind herzlich eingeladen 😉 Die Veranstaltung ist kostenlos.

Treffpunkt: Parkplatz hinter der Reithalle am Ordenswald/Soldatenweiher. Los geht’s um 20 Uhr, Ende ca. 21.30 Uhr.


Treffpunkt Batnight 2010 auf einer größeren Karte anzeigen

Für alle Exkursionen ist wetterfeste(s) Kleidung und Schuhwerk erforderlich. Fernglas, Lupenglas, Photoapparat und Bestimmungsbücher dürfen gerne mitgebracht werden.