Am Freitag, den 30. September, liefen wir mit der Jugendgruppe bei sehr sonnigem Herbswetter durch den Wald in Richtung Wolfsburg.
Anlässlich der Nussjagd (http://www.nussjagd.de/rheinland_pfalz/front_content.php?idcat=62&lang=8) suchten wir Haselnüsse, um die seltene Haselmaus anhand von Fraßspuren ausfindig zu machen.
Zwar fanden wir Haselnüsse mit Fraßspuren, jedoch schienen diese von Rötel- oder Gelbhalsmäusen zu stammen. Wir werden sie gemäß der Nussjagd trotzdem an die NAJU-Geschäftsstelle von Rlp schicken, um sicher zu gehen, dass die Fraßspuren wirklich nicht von der Haselmaus stammen und auch um zu aufzuzeigen, wo es in Rlp vermutlich keine Haselmäuse gibt.

Neben der Haselnusssuche fanden wir einige Esskastanien für das jeweils bevorstehende Abendbrot und trainierten zum Abschluss unseren Gleichgewichtssinn zwischen den Bäumen.